Lokales

Global denken, lokal handeln

Klein-Winternheim hat - wie nur 2600 Gemeinden in Deutschland – eine eigene "Lokale Agenda"-Gruppe. Diese Gruppen sollen ganz bewusst nicht an politische und wirtschaftliche Organisationen angekoppelt sein, sondern von Bürgern getragen werden, die sich auf eine neue, freie Art für die Belange der Gemeinde einsetzen und versuchen, Wege in eine nachhaltige Zukunft zu finden.

In Klein-Winternheim besteht die Kerngruppe im Moment aus:

Maya B. Albrecht, Werner Eckert, Gundhild Fleischmann, Ulrike Leiner,  Dr. Irene Wellershoff und Gisela Zurmühlen.

Josef Pötsch, der bis Oktober 2010 als AGENDA-Mitglied wesentliche Dinge geplant und realisiert hat, ist Ende 2010 aus familiären Gründen nach Aachen gezogen und bleibt uns als "Ehrenmitglied" verbunden. (Mehr...)

Das beste Beispiel dafür wie unsere Arbeit wirkt, ist die Gestaltung des oberen Haybachlaufs. Die Behörden waren sich bereits einig, dass neu verrohrt und betoniert werden soll. Aber schon die schlichte Notwendigkeit sich mit den Fragen der Lokalen Agenda auseinander zu setzen, hat gezeigt: es ging auch anders, es ging besser und es war nicht teurer. Die AGENDA initiierte eine Diplomarbeit zu Renaturierungsmöglichkeiten des Haybaches und erhofft damit nachhaltige ökologische Impulse zu setzen. Im Moment sind wir besonders aktiv bei  der Renaturierung der Ausgleichsfläche "Am Wingertsweg".

 Für unsere Arbeit wurden wir im Juni 2009 mit einem Umweltpreis des Kreises Mainz-Bingen ausgezeichnet. Im November 2009 gab es einen Ehrenamts-Preis von der Verbandsgemeinde Nieder-Olm. Im Januar 2010 bekam der Webmaster und Fotograf unserer Seite, Bodo Witzke, für ein Natur-Foto auf unserer Homepage eine Auszeichnung im Rahmen des NABU-Fotowettbewerbes "Natur im Fokus". Er bekam  im Rahmen eines Wettbewerbs der Stiftung "Kultur im Landkreis Mainz-Bingen" für eine Landschaftsdarstellung von unserer Homepage einen weiteren Preis. Im Juni 2011 wurde unsere Gruppe mit einem weiteren Umweltpreis des Landkreises Mainz-Bingen ausgezeichnet.

Im Mai 2009 hielt Werner Eckert einen Vortrag in Muizon über die LOKALE AGENDA von Klein-Winternheim. In der Folge hat sich in Muizon eine Initiative gegründet, ebenfalls eine LOKALE AGENDA-Gruppe zu gründen. Für Fotos der Homepage gab es gelegentlich weitere Preise.

vlnr: Jupp Pötsch, Gisela Zurmühlen, Dr. Irene Wellershof, Ulli Leiner, Werner Eckert

Älteres Foto der lokalen Agenda mit (v.l.n.r.) Jupp Pötsch (inzwischen nach Aachen umgezogen), Gisela Zurmühlen, Dr. Irene Wellershoff, Ulli Leiner, Werner Eckert. Nicht auf dem Bild sind Gundhild Fleischmann und Maya B. Albrecht.

 

Zum Seitenanfang