Der Kreisel ...

... kurz vor der Autobahn,  ist einfach schön anzuschauen.  Die Pflege des Kreisels geschieht  übrigens ehrenamtlich. Gisela Zurmühlen hat nachgefragt und Folgendes für die AZ zusammen getragen, was wir hier gerne zitieren:

" giz. KLEIN-WINTERNHEIM – Wer Klein-Winternheim aus Richtung Mainz ansteuert, den erwartet seit Wochen ein äußerst erfreulicher Anblick: Der Kreisel an der L 401 steht in voller Blüte. Lavendel und pink-rosa Beetrosen wetteifern um die farbliche Vorherrschaft. Verantwortlich für diese Farbenpracht zeichnet Aloys Bugner, der mit Unterstützung seiner Frau Hella seit drei Jahren in ehrenamtlichem Einsatz dafür sorgt, dass die Blumenpracht 'immer gut aussieht'. Mit Unkraut-Jäten, Pflanzenschnitt und auch durch Nachpflanzungen – etwa das Stecken unzähliger Tulpenzwiebel, die im Frühjahr das Rund schmücken - hat der ehemalige Klein-Winternheimer Landwirt dem Kreisel seinen Stempel aufgedrückt. Und er ist wild entschlossen, dies auch zukünftig zu tun – zu seiner und zur allgemeinen Freude derer, die vorüber kommen."  (Juni 2008) 

 

(FOTO DER BEIDEN BUGNERS: SIEHE UNTEN AUF DIESER SEITE)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                       c. Bodo Witzke 6/2008

 

NACHTRAG

 Auf den Neujahres-Empfängen der Gemeinde Klein-Winternheim vom Januar 2009 und vom Januar 2012 würdigte Ortsbürgermeisterin Ute Granold  das ehrenamtliche Engagement von Aloys und Hella Bugner für den Verkehrskreisel vor der Autobahn. Unten auf dem Bild von links nach rechts: Aloys Bugner, Ute Granold, Hella Bugner.

 

Aloys Bugner, Ute Granold, Hella Bugner

  

 

Zum Seitenanfang