Endlich wieder zu sehen: Die VIDEOS der LOKALEN AGENDA


In den letzten Jahren haben wir immer wieder Videos produziert und auf der alten Homepage eingestellt – bis technische Probleme das Zeigen von Videos unmöglich machten.

Seit einem Update können wir jetzt Videos auf dieser, unserer neuen Homepage, wieder einbinden und damit zeigen. Das Beste zum Anklicken, aus Klein-Winternheim, gegen den Fluglärm, aus einer Wildnis, die wir immer wieder gerne unterstützen, jetzt hier:


Reinhard Kleinschmitt und "sein" Blühstreifen

Reinhard Kleinschmitt hat den Randstreifen neben der Haybachhalle zum Blühen gebracht, damit die Kindergartenkinder, die hier vorbei gehen, auch etwas Natur kennen lernen. Wir haben dazu eine ausführliche Fotoseite gemacht, die Sie sich anschauen können, wenn Sie das Projekt noch nicht kennen.

In diesem interessanten Video hier fragen wir ihn jetzt, was ihn dazu bewogen hat. Wir treffen Reinhard Kleinschmitt in seinem Garten, der natürlich ein Naturgarten ist. Früher war hier ein Rübenacker, bevor der Naturliebhaber Kleinschmitt sich vor über 30 Jahren entschloß, ihn in eine Natur-Oase zu verwandeln. Als Kind war er immer draußen, sieht über die Jahrzehnte, wie die Natur weniger wird, fragt sich, was das mit den heutigen Kindern macht. Das Video-Interview:


Klein-Winternheim von oben

Eine Flugreise durch ein Jahr. Der Klein-Winternheimer Journalist und Fotograf Bodo Witzke hat seine Heimatgemeinde und deren Umgebung in Rheinhessen bei Mainz aus nicht alltäglicher Perspektive neu erkundet. „Einmal mit dem Goldenen Wetterhahn auf dem Dach von St. Andreas auf Augenhöhe sein; sehen, welche abstrakten Kunstwerke unsere Landschaft hervorbringen kann; erkennen, wie der Ort sich im Winter zusammenkauert, seine zackigen Grenzen in die Landschaft schiebt, selbst begrenzt von der Autobahn; den Farbrausch des Herbstes genießen; die Wiederkehr der Obstblüte begrüßen.“ Die Bilder waren in einer Foto-Ausstellung 2017/2018 im Rathaus von Klein-Winternheim zu sehen. Eine Galerie der einzelnen Drohnenaufnahmen finden Sie hier.


Toskana in Rheinhessen

Ein Jahr im sanften rheinhessischen Hügelland, mit starken Bildern der Obstblühte im Frühjahr und den intensiven Stimmungen der wechselnden Jahreszeiten. Wilde Ecken sind zu sehen, aber auch Bilder der massiven Windkraftanlagen und der landwirtschaftlicher Großflächen . Ein Video voller Sympathie für eine uralte Kulturlandschaft – zum Geburtstag von Rheinhessen, im Jahr 2016, in dem es 200 Jahre alt wird.


Der Lärm, die Flieger und die chinesische Wasserfolter

"In meinem Garten," schrieb der Agenda-Fotograf Bodo Witzke 2011, "im Einzugsgebiet des Frankfurter Flughafens – und was für Gedanken einem da so kommen. Z.B: Was hat Fluglärm mit der Chinesischen Wasserfolter zu tun? Schauen und hören Sie doch mal selbst ..."


Fluglärm – fünf Wahrheiten

Eindrücklich und im besten Sinne des Wortes "plakativ" setzt der Film moderne medizinische Erkenntnisse ins Bild. Er macht deutlich, dass dauerhafter Fluglärm schwerwiegende Krankheiten verursacht. Beraten hat die Macher Prof. Dr. med. Thomas Münzel, profilierter Fluglärmkritiker und Klinikchef in Mainz. Die Plakate und der Film sind eine Aktion der (vom Fluglärm des Frankfurter Flughafens betroffenen) onlineAgentur.de aus Klein-Winternheim bei Mainz, dem Fotografen Werner Feldmann (Bodenheim), in Zusammenarbeit mit der "Gesundheitsregion Rheinhessen" und der "Stiftung Mainzer Herz".


FLUGLÄRM - jetzt auch noch das !!!!!!!!

FroPort, der fröhliche Flughafen, hat das Fluglärm-Problem final gelöst - aber wie !!  Eine Glosse ...


"Naturparadies Grünhaus" - eine Wildnis im Entstehen

Und hier sind wir häufiger mal hingefahren, ein bemerkenswertes Wildnisprojekt, das wir gerne unterstützen:

Das ist einmalig in Europa, die Entwicklung einer zerstörten Landschaft hin zu einer neuen Wildnis, in den stillgelegten Braunkohle-Tagebauten der Lausitz. Unter dem Namen "Naturparadies Grünhaus" überläßt dort die "NABU-Stiftung Nationales Naturerbe" zwanzig Quadratkilometer einer ehemaligen "Mondlandschaft" seit 2003 der Natur, mit einem eindrucksvollem Ergebnis; das Foto-Video liefert erste spannende Einblicke. Weitere Infos gibt es hier.


Warum verschenkt Herr von Boeckh sein Geld?

Rainer von Boeckh war in jüngeren Jahren Vorsitzender des "NABU Mainz und Umgebung", da zählt auch Klein-Winternheim dazu. Zusammen mit anderen hat er inzwischen eine Stiftung gegründet, um das Wildnisgebiet des "Naturparadieses Grünhaus" zu unterstützen, in dem es inzwischen auch ein eigenes "Mainzer Land" gibt. Was treibt ihn um? Hier der Pressetext zum Film:

"Anrührendes und zum Nachdenken anregendes Portrait eines heute achtzigjähren Mannes, der das Verschwinden der Natur in der modernen Welt nicht einfach so hinnehmen will. Rainer von Boeckh gründete vor 10 Jahren, mit siebzig, eine Stiftung, um ein vom Menschen vollkommen zerstörtes Gebiet wieder der Natur zurückgeben zu können. Was treibt ihn und seine Frau, die ihn unterstützt, an? Was sind das für Menschen, die über ihr eigenes Leben so weit hinaus denken und ihr Geld für einen guten Zweck stiften, ohne reich zu sein? Die "Rainer von Boeckh-Stiftung" engagiert sich für die Renaturierung eines ehemaligen Braunkohle-Tagebaus in der Niederlausitz mit dem schönen Namen "Grünhaus". Seine Stiftung ist unter dem Dach der "Nabu-Stiftung Nationales Naturerbe" angesiedelt, die sich deutschlandweit für Renaturierungen und Wildnis einsetzt. In beiden Stiftungen können sich Interessierte mit Spenden, Patenschaften, Zustiftungen, Stiftungen in sehr unterschiedlichen Formen engagieren. 2015 ist die "Rainer von Boeckh-Stiftung" mit der höchsten NABU-Auszeichnung geehrt worden, der Lina-Hähnle-Medaille."



Ausstellung zum Haybach

Besuchen Sie hier unsere virtuelle Ausstellung zur geplanten Haybach-Renaturierung.

Hintergrund

 "Global denken, lokal handeln" ...
... das ist das Motto der Lokalen-Agenda-Bewegung - und das ist auch unser Motto, hier in Klein-Winternheim ...
Mehr über uns erfahren

Kontakt

Arbeitskreis Natur und Umwelt
Lokale Agenda 21, Klein-Winternheim
c/o Dr. Irene Wellershoff
An der Bordwiese 6
55270 Klein-Winternheim
Tel.: 06136-85421
E-Mail: LokaleAgendaKleinWinternheim(at)t-online.de

Lokale Agenda 21