Zum Hauptinhalt springen

Publikationen


Über die Jahre sind einige Bücher mit vielen tollen Bildern entstanden, zu Klein-Winternheim, zu Kultur und Natur, die der Journalist und Agenda-Fotograf Bodo Witzke produziert hat, und die wir hier gerne vorstellen. Man kann einige der Fotoserien, die wir auf dieser Homepage zeigen, in Buchform finden – und noch einiges mehr. Aktuell erschien z.B. zur Haybachrenaturierung das Buch "Der HAYBACH und sein POTENTIAL".

Die Bücher können über den Buchhandel bezogen werden, weitere Bücher sind in Planung.


Der HAYBACH und sein POTENTIAL

Typisch für Rheinhessen, ein kleiner Bach, der Haybach. In Klein-Winternheim entspringt er, fließt etwas mehr als 3 Kilometer über Ober-Olmer Gemarkung, um bei Nieder-Olm in die Selz einzumünden. Typisch auch, dass der Bach über die letzten Jahrzehnte sein Gesicht verloren hat und an den meisten Stellen zu einer trostlosen Rinne gemacht wurde. Nicht so typisch: Die anliegenden Gemeinden haben sich 2019 entschlossen, den Haybach zu renaturieren.

Diesen Prozess will der Klein-Winternheimer Journalist und Fotograf Bodo Witzke zusammen mit der Lokalen Agenda des Ortes unterstützen und zeigen, was für ein Naturpotential bereits auch heute schon in einem so lange missachteten Gewässer steckt. Über Jahre hat er an den zur Zeit noch wenigen naturnahen Stellen des Baches genau hingeschaut und dort beeindruckende Bilder gefunden. Sie sind ein Versprechen für die Zukunft, auf das, was hier entstehen wird, wenn die Renaturierung gelingt und sich Natur auf vielen Flächen ungestört entfalten kann.

Einblicke in den Stand der Renaturierung und die Motivationen, die dahinter stehen, geben Ute Granold (Ortsbürgermeisterin Klein-Winternheim), Matthias Becker (Ortsbürgermeister Ober-Olm), Doris Leininger-Rill (1. Beigeordnete der VG Nieder-Olm) und Dr. Irene Wellershoff (Lokale Agenda Klein-Winternheim).

Paperback, 108 Seiten, 21cmx15cm, 17.00 Euro

Erscheinungsjahr 2021, ISBN 9783754345054


Steinkauz, Amsel & Co.

Eine fotografische Reise in die Natur Rheinhessens: Der Journalist Bodo Witzke aus Klein-Winternheim bei Mainz, der viel "FERNsehen" gemacht hat, hat sich auf das "NAHsehen" eingelassen, auf die Entdeckung der Natur um ihn herum, deren Wahrnehmung in der allgemeinen Geschäftigkeit und Atemlosigkeit der Alltagswelt nur allzu häufig untergeht.

So ist das Dokument einer Entdeckungsreise entstanden, von jemandem, der einmal aufmerksam geworden, schon auf der eigenen Wohnzimmerscheibe eine verblüffende Arten-Vielfalt des Lebens findet und beim Besuch der verschiedensten Orte in Rheinhessen auf erstaunliche Details am Wegesrand und auf wesentliche Themen wie Landverbrauch, Verantwortungsarten und die Folgen des Klimawandels stößt.

Ein Buch für alle, die Spaß an der Natur haben und neugierig auf sie sind. Ein Buch von "A" wie Amsel und "B" wie Bienenragwurz bis hin zu "Z" wie Zauneidechse und Zwergschnäpper; ein Buch, das den Blick für das Unbekannte im Bekannten schärft und Lust auf eigene Entdeckungen macht.

Unterstützt wurde Witzke bei seinen Arbeiten durch den NABU-Mainz und Umgebung, dessen Vorsitzender Christian Henkes das Vorwort zu dem Buch schrieb, in dem er einen Einblick in die Besonderheiten der Region aus Sicht eines Naturschützers gibt.

Paperback, 144 Seiten, 21cmx15cm, 26.00 Euro (Erscheinungsjahr 2021, ISBN 9783753421681)

Hardcover, 144 Seiten, 21cmx15cm, 39.00 Euro (Erscheinungsjahr 2021, ISBN 9783754318249)


Totholz und Wunderland

Ein Buch zu einer ungewöhnlichen Fotoserie, die Natur, Kunst und die Lust an der fotografischen Entdeckung zusammen führt. Über einige Jahre hat der Journalist und Fotograf Bodo Witzke zuhause und auf seinen Reisen fotografiert, was andere kaum beachten, totes Holz - und dabei viel Leben vor die Linse bekommen, getreu seiner Überzeugung: "... alles ist interessant und lohnt fotografiert zu werden, sogar alte Baumstümpfe, ... wenn du nur genau genug hinschaust." Begeistert hat ihn die Kraft der Natur. "Auch wenn ein Baum einfach weggehauen wird, die Natur gibt nicht auf, versucht immer wieder, neues Leben zu schaffen ..." Und er hat viele unbekannte Kunstwerke entdeckt. Witzke ist sich sicher, "immer wieder haben sich bedeutende Künstler unbemerkt an alten Baumstümpfen abgearbeitet. Bei uns um die Ecke, steht mindestens eine bisher völlig unbekannte Henry-Moore-Plastik im Wald." Es ist die Einladung zu einer fotografische Reise in das unbekannte Bekannte.

Paperback, 68 Seiten, 21cmx15cm, 12.99 Euro

Erscheinungsjahr 2021, ISBN 9783753425207


Klein-Winternheim von oben

Klein-Winternheim im rheinhessischen Hügelland, ein Journalist und Fotograf, der sein Heimatdorf neu sehen will. Über einige Jahre hat Bodo Witzke immer wieder seine Drohne fliegen lassen und entdeckt, dass Straßenkreisel zu Schmuckobjekten werden können, Friedhöfe eine versteckte Fröhlichkeit besitzen. Entstanden ist das spannende Dokument des Ortes Klein-Winternheim und seiner Landschaft durch die Jahreszeiten.

Hardcover, gebunden, 84 Seiten, 21cmx21cm, 43.90 Euro

Erscheinungsjahr 2020,  ISBN 9783751952576


Klein-Winternheim – ein fotografisches Bilderbuch

Klein-Winternheim, ein Dorf bei Mainz. Das Buch zeigt Fotos aus den Jahren 2004 bis 2007 – vom Fasching bis zur Kirche, vom Friedhoch bis zum Kindergarten, von der Apfelblüte bis zur Schneeballschlacht. Das Buch bietet an, einen Spaziergang durch den Ort zu machen und Klein-Winternheim zu entdecken.

Paperback, 80 Seiten, 18,9chx24,6cm, 14,90 Euro

Erscheinungsjahr 2007, ISBN 9783837002157

(Das Buch ist weitgehend vergriffen, kann aber noch über die Lokale Agenda bestellt werden.)






Suchformular

Unsere neue Ausstellung:


Die Lokale Agenda Klein-Winternheim:

Hintergrund

 "Global denken, lokal handeln" ...
... das ist das Motto der Lokalen-Agenda-Bewegung - und das ist auch unser Motto, hier in Klein-Winternheim ...
Mehr über uns erfahren

Was bisher geschah ...

Kontakt

Arbeitskreis Natur und Umwelt
Lokale Agenda 21, Klein-Winternheim
c/o Dr. Irene Wellershoff
An der Bordwiese 6
55270 Klein-Winternheim
Tel.: 06136-85421
E-Mail: LokaleAgendaKleinWinternheim@remove-this.t-online.de

Lokale Agenda 21