Chronologie ab 2009

26./27.  Mai 2018
Besuch der Muizoner in KW: Auf dem Programm steht ein Ausflug nach Wiesbaden inklusive Fahrt mit der Nerobergbahn. Am Samstag Abend reißt ein Konzert mit dem Titel „Die Champs-Elysées am Haybach“ mit dem Musik-Verein KW und der Sängerin Katrin Finja Meier alle Gäste vom Sitz, am Sonntag erfreuen eine Weinwanderung im Klein-Winternheimer  Gelände und das gemeinsame Mittagessen als Abschluss die Jumelage-Community.

15. März 2018

Der diesjährige Muizoner Abend wird geradezu gestürmt, wir müssen Baguettes nachkaufen und noch Wein holen. Bei den Interessenten hoffen wir auf Nachhaltigkeit.
 
21. Januar 2018
Das neue Jahr beginnt mit einer Neuerung: Die Partnerschaft lädt junge Familien mit Kindern am Sonntag Nachmittag ein. Den Kindern wird eine Spielestation mit 5 Stationen angeboten, die alle mit Frankreich zu tun haben: Quiz zu Frankreich, Puzzles mit französischen Motiven, Ausmalbilder, ein Büchlein zum Zusammenbasteln und eine Schminkstation.
Es gibt Crêpes, Saft und Kuchen, für die Eltern ein Gläschen Crémant. Es sind viele Familien ins Lebendige Museum gekommen und die Stimmung war ausnehmend gut!

10. Dezember 2017
Beim KW- Weihnachtsmarkt verkauft die Partnerschaft wieder trotz sehr unangenehmen Wetters Waffeln mit Puderzucker oder Noutella, dazu Kakao, wenn’s genehm ist, mit ein bisschen Rum drin.

2. Juli  2017
Die Partnerschaft nimmt an der Ferienbetreuung der Grundschüler teil, den Vormittag gestaltet Annika Groß-Baatsch, Helga Schenke bäckt Crêpes mit den Kindern.

3. Juni 2017
Die Partnerschaft nimmt zum dritten Male am HDFest teil und bietet am KW- Weinmarkt wieder Quiches an.

20.und 21. Mai 2017

40 Klein-Winternheimer nehmen an der Fahrt nach M teil. Als Programm wird eine lauschige Bootsfahrt auf der Marne angeboten bei gutem Wetter, am Abend gibt der Chor „Veslardannes“ ein Konzert im Gymnase, das nur zwei Wochen danach bis auf den Grund abbrennt!

16. März 2017
Der Muizoner Abend findet zum 5. Male im Andreascafé statt, diese Mal zeigt das Plakat den deutsch-französischen Gockel, aus Klein-Winternheim kommend, nun inmitten französischer Hennen lebend.

4. Dezember 2016
Am Weihnachtsmarkt verkauft der PA wieder Waffeln und Kakao, auf Wunsch mit „was drin“.

27. bis 29. Mai 2016

Ganz großes Partnerschaftsfest der Verbandsgemeinde zum Anlass der 200-Jahr-Feier des Bestehens von Rheinhessen.
Die Muizoner kommen mit einer großen Delegation, vor allem aber kommen M- Betriebe und Vereine, die ihre Produkte vor dem Nieder-Olmer Rathaus ausstellen, so die Cueillette, das ist der Hofladen von Didier Vecten und seiner Frau, die Compagnons du Devoir mit Dachdeckern und „Atelier et la Main“ mit ihren handwerlich gefertigten Artikeln. Die Gemeinde Nieder-Olm hat am Samstag Mittag zum großen Essen vor dem Rathaus eingeladen. Der Regen am Nachmittag verdirbt leider ein bisschen das Fest.
Der Sonntag gehört den Klein-Winternheimern, denn wir feiern 35 Jahre Partnerschaft mit einer schönen Feierstunde und einem gemeinsamen Essen im „Lebendigen Museum“, der neuen Begegnungsstätte im Klanghaus. Mehr als 120 Personen sind dort versammelt, bald mehr, als der Raum fasst.

17. März 2016

4. Muizoner Abend im Andreascafé im Rathaus mit regem Zuspruch. Die Jumelage-Community liebt mittlerweile diesen Abend, aber wir gewinnen auch ganz regelmäßig neue Mitglieder hinzu. Geworben wird für diesen Abend mit schönen Plakaten und Handzetteln und im Regionalblatt „aktuell“. Unterhalten werden die Gäste mit Neuigkeiten aus M und verwöhnt mit selbstgemachten französischen Leckereien und guten Weinen.
 
6. Dezember 2015

Die  Partnerschaft beteiligt sich am KW- Weihnachtsmarkt mit einem Stand.

26. und 27. September 2015
45 Klein-Winternheimer Bürger fahren nach M. Das Programm führt uns an den Lac du Der im Süden des Départements Marne. Das ist ein Stausee, 1974 eingeweiht, in dem drei Dörfer versunken sind, deren bauliche Besonderheiten wir uns in einem Freiluftmuseum angesehen haben.
Am Sonntag lernen die Klein-Winternheimer das neue Luftfahrtmonument kennen, siehe 5.10.2014, der Besuch schließt mit einem gemeinsamen Mahl im Hause der Compagnons du Devoir.

23. Mai.2015

Beim 2. Halt-Dich-Fest nimmt der Partnerschaftsausschuss wieder aktiv teil und bereichert den Weinmarkt mit seinen selbstgebackenen Quiches.

18. März 2015

Zum dritten Mal lädt der Partnerschaftsausschuss zum Muizoner Abend ein, das Plakat zeigt die fesche Muizoner „Fanfare“ in Aktion.
 
5.Oktober 2014

Commémoration de la Grande Guerre à Muizon -  Erinnerungsfeier an den ersten Weltkrieg: Ein besonderer Tag für unsere französischen Freunde, aber auch für uns. M begeht die einhundertste Wiederkehr des ersten Luftkampfes zwischen Deutschen und Franzosen über dem Tal der Vesle. Am 5. Oktober 1914 flog die deutsche Aviatik B1, ein Doppeldecker mit Oberleutnant Fritz von Zangen und seinem Piloten Wilhelm Schlichting einen Aufklärungsflug über dem Tal der Vesle, als eine französische Voisin LAIII mit dem Sergeanten Joseph Frantz und dem Mechaniker Louis Quenault sie entdeckten und eine Verfolgungsjagd begannen. Die französische Maschine war bereits mit einem Maschinengewehr ausgerüstet, der Deutsche hatte nur seinen Revolver, denn bis dahin hatte es noch keine Luftkämpfe gegeben. So siegten die Franzosen, beide Deutsche verloren ihr Leben.
Der Muizoner Bürgermeister wollte diesem Ereignis zur Bedeutung verhelfen mit einem Monument und einer Feierstunde in großem Rahmen.
Auf seine Bitte hin machte sich die Vorsitzende der Klein-Winternheimer Partnerschaft Marie-Luise Taube auf die Suche nach den Nachfahren der beiden deutschen Opfer und wurde auch fündig. Fritz von Zangen stammte aus Darmstadt, er war Soldat im 117er Ehrenregiment der Großherzogin von Hessen gewesen, das ja in Mainz stationiert war. Von ihm gab es noch eine direkte Nichte und eine Großnichte. Beide nahmen mit ihren Familien an der Feier in Muizon teil.
Wilhelm Schlichting stammte aus Norddeutschland und dort lebt auch noch ein Neffe.

27./28. September 2014

Besuch der Muizoner Bürger in KW. Am Samstag Ausflug  mit dem Ringticket nach Rüdesheim und Assmannshausen  inklusive Seilbahnfahrt und Rheinschifffahrt. Am Abend Einkehr im Magdalenenhof Rüdesheim.
Am Sonntag Exkursion in Mainz mit dem Thema „Deutsche und Franzosen im 20. Jahrhundert – Von der Erbfeindschaft zur Freundschaft“.
Beim Aperitif im „Lebendigen Museum“ übergibt der Präsident des Comité de Jumelage, Alain Vecten, ein Kistchen mit Erinnerungsstücken eines deutschen Soldaten aus dem 1. Weltkrieg, die er als Kind von einem Deutschen erhalten hat. Das Kistchen steht jetzt im Heimatmuseum K.

11. September 2014

Aufgrund eines Briefes, den die Vorsitzende des PA, Frau Taube, an den Gemeinderat geschrieben hat, mit dem Ziel dieser möge sich mehr in die Partnerschaft involvieren, wird Frau Taube zu einer Sitzung des Gemeinderats eingeladen. Sie spricht dort über Sinn und Ziel der Partnerschaft. Ergebnis: Aus jeder der im Gemeinderat vertretenen Parteien wird eine Person delegiert, um sich um die Belange der Partnerschaft zu kümmern.

30. Juli 2014

Die Partnerschaft nimmt an der Ferienbetreuung der Grundschüler teil mit einem französischen Vormittag mit einem Sprach-Schnupperkurs, Basteln und Crêpe-Backen.

27. März 2014
Zweiter Muizoner Abend im Abdreascafé.
Es konnten einige Familien für die Partnerschaft geworben werden.

5. und 6. Oktober 2013

Fahrt der Klein-Winternheimer Bürger nach Muizon. Es ist ein kleines Treffen mit 30 deutschen Teilnehmern, auf dem Programm steht die Besichtigung von St. Menehoult

September 2013
Ausstellung der Bilder der Schüler der Ecole Elementaire Muizon, die diese anlässlich der 50. Wiederkehr des Elysée-Vertrages gemalt haben, in der Grundschule KW. Die Austellung wurde von zwei Mitgliedern des PA erstellt.

7. bis 9. Juni 2013

Der Chor „La Veslardanne“ zu Besuch beim MGV in KW. Am Abend des 8. 6. geben La Veslardanne und verschienene Gesangsgruppen des MGV im Rahmen eines „Bunten Abends“ ein Konzert in der Haybachhalle.

17-19. Mai 2013
Der Partnerschaftsausschuss beteiligt sich am 1. „Halt dich Fest“mit Verkauf von Quiches zum Weinmarkt.

13.und 14. April 2013
Die beiden Partnerschaftsausschüsse von M und KW treffen sich zu einem gemeinsamen Wochenende in Freiburg/Breisgau und im Kaiserstuhl.

14. März 2013
Zum ersten Mal findet der Muizoner Abend „Soirée Muizonnaise“ im Andreascafé statt. Ziel der Veranstaltung ist, neue Mitglieder für die Partnerschaft zu werben. Für den Abend wurde mit brieflichen Einladungen und Auslegen von Handzetteln an vielen öffentlichen Orten und Plakaten geworben. Die Gäste werden mit Sekt, Wein und handgemachten Leckerbissen à la française verwöhnt und inhaltlich stehen M und die Partnerschaft im Mittelpunkt. Es kamen viele Besucher, die Neuzugänge blieben eher rar.

4. Dezember 2012

Die Teilnahme am Weihnachtsmarkt wird zur Tradition.

12. und 13. Mai 2012

Das dreißigjährige Jubiläum der Partnerschaft wird in KW gefeiert. Aus M sind 68 Personen gekommen, dabei ist auch die Jugendfußballmannschaft.
Am Samstag findet ein Festumzug durch das Dorf statt, bei dem viele Vereine mitwirken. Höhepunkt im Festumzug ist die Bimmelbahn der Feuerwehr, in der die Gründer und alle bisherigen Vorsitzenden der Partnerschaft mitfahren, dazu die Bürgermeister beider Gemeinden. Der Zug endet am Sportplatz, wo das zweite Fußballspiel der U-16-Jugend ausgetragen wird. Auch in diesem Jahr tragen die Franzosen den Sieg davon.
Am Abend findet in der Haybachhalle der Festakt mit vielen Reden und Ehrungen statt, danach gibt es ein Abendessen und dann wird gefeiert.
Am Sonntag treffen sich alle Beteiligten zu einer Planwagenfahrt im Roten Hang bei Nierstein, ein Lindwurm mit 7 Wagen zieht sich durch die Weinberge. Das Fest endet mit einem rustikalen Mahl unter freiem Himmel bei sehr gelöster Stimmung.
Das Gastgeschenk der Franzosen ist eine handgefertigte Wetterfahne, die statt eines Hahns einen Hering als Symbol für die Klein-Winternheimer zeigt. Die Wetterfahne wurde vom Muizoner Verein „Atelier et la Main“ gefertigt, in dem Handwerker im Ruhestand Schüler in die Geheimnisse ihres Berufs einweisen. Die Wetterfahne steht jetzt auf der Balkonbrüstung des Rathauses KW.

Herbst 2011     
     
Für die Partnerschaft bricht das online-Zeitalter an. Wir haben nun eine Homepage, die von Frau Sabine Maass gepflegt wird.

17. und 18. September 2011

Jubiläumsfeier anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Partnerschaft in M. Die Klein-Winternheimer sind mit etwa 70 Personen dort vertreten, dazu kommt noch die Jugendfußballmannschaft des KW- Fußballvereins 1965 mit 21 Mann. Als Gastgeschenk überreichen wir ein Aquarell, das eine Ansicht von  Klein-Winternheim zeigt, gemalt vom Klein-Winternheimer Künstler Horst Balinski.

5. und 6.März 2011

Das Muizoner Comité de Jumelage feiert Fassenacht in KW. Beide Comités laufen im Zug mit, die Deutschen als Rheinhessenweinflaschen, die Franzosen als Champgnerflaschen. Motto: „Mit Wein und Champagner dun mer gut fahren, die Freundschaft bleibt frisch seit 30 Jahren.“ Motto der Franzosen:“Die Franzose – alles Flasche!“

5.Dezember 2010
Teilnahme am Klein-Winternheimer Weihnachtsmarkt, das Angebot war dasselbe wie 2009.

1. und 2. Mai 2010

Besuch der Muizoner Bürger (72 Personen) in KW in Begleitung des Muizoner Jugendorchesters Intermezzo (28 Musiker)
Samstag, 1. Mai Haybachhalle: Gemeinsames öffentliches  Konzert der beiden Jugendorchester aus KW und M, anschließend Büffet.
Sonntag, 2. Mai: Besuch der Kaiserpfalz in Ingelheim, dort vor Ort Aperitif für alle, gesponsert von der Gemeindeverwaltung.

6. Dezember 2009
Teilnahme  des Partnerschaftsausschusses am Weihnachtsmarkt in KW, angeboten wurden zum ersten Male Quiches Lorraines, dazu Kir (Cassis mit Weißwein). Mit dem Echo war der PA zufrieden.

9. und 10. Mai 2009   

Besuch der KW Bürger (53 Personen) in M in Begleitung des Jugendorchesters des Musikvereins (38 Musiker) unter der Leitung von Herrn Konrad Maier. Rund 40 junge deutsche Musiker geben am Samstag gemeinsam mit dem Jugendorchester des Muizoner Musikvereins Intermezzo ein Konzert in der Mehrzweckhalle von M. Dabei wird auch Frau Dr. Sartor-Brusenbauch herzlich von den Franzosen verabschiedet.
Am nächsten Morgen wird in der Allée Jean Monnet der Europatag gefeiert, bei dem die Bürgermeister beider Gemeinden einen Gingkobaum pflanzen.

Januar 2009 
(Abkürzungen: KW= Klein-Winternheim, M= Muizon, auch jeweils für das Adjektiv)                                               
Frau Dr. Sartor-Brusenbauch übergibt das Amt der Vorsitzenden an Frau Marie-Luise Taube

21./22.09.1991
JUBILÄUM
Klein-Winternheim und Muizon feierten das zehnjährige Bestehen ihrer Partnerschaft mit einem großen Fest in Frankreich.
HERZLICH WILLKOMMEN hieß es bei der Ankunft. Der Festumzug durch Muizon bot ein buntes Bild: von den scharz-rot-goldenen Kostü-men der Muizoner Schulkinder bis zur Erntekrone der Klein-Wintern-heimer Landfrauen. Ein Höhepunkt war auch dei Einweihung der "Allée Jean Monnet" durch die Bürgermeisterin U. Granold, M. Caquot und dem Präfekten der Region Bonnet. Ein buntes Nachmittagsprogramm mit Festreden und Darbietungen sowie ein Tanzabend rundeten den Tag ab. Mit einem Umtrunk am Sonntag morgen nahmen die Klein-Winternheimer Abschied von Muizon.

05./06.05.1990
5. Bürgerfahrt nach Klein-Winternheim. Nach einem gelungenen Abend, den man in der Radsporthalle mit Musik und Tanz verbrachte, konnte man sich am Sonntag morgen bei einem Gemarkungsrundgang wieder fitmachen. 

04./05.11.1989

Treffen der Partnerschaftsausschüsse in Muizon, um die ersten Vorbereitungen für das 10jährige Partnerschaftsjubiläum zu besprechen und eine zweisprachige Festschrift vorzubereiten.

20.–30.07.1989
Zeltlager der katholischen Jugend mit Schülern und Jugendlichen aus Muizon bei Boppard am Rhein.

30.04./01.05.1989
5. Bürgerfahrt nach Muizon. Besichtigung der Stadt Laon mit ihrer frühgotischen Kathedrale. Geselliger Abend mit Tanz. Am nächsten Morgen ging’s zum Maiglöckchensammeln, verbunden mit einem Aperitif in einer Champagnerkellerei.

04.12.1988
Eine Abordnung der Muizoner Feuerwehr kommt zur Beerdigung von Rudolf Bugner nach Klein-Winternheim.

05.11.1988
In Klein-Winternheim gibt der MGV 1885 mit dem Chor "La Veslardanne" aus der Champagne ein Konzert.

24./25.09.1988

4. Bürgerfahrt nach Klein-Winternheim. Die neu eingeweihte Mehrzweckhalle wird den französischen Gästen unter Beteiligung aller Klein-Winternheimer Ortsvereine mit einem bunten Abend vorgestellt. Claus Legal präsentiert sein Buch "Kuno und die Kinder aus Klein-Herbstheim".

08./09.07.1988
Eine Delegation aus Muizon ist bei der Einweihung der neuen Mehrzweckhalle (Haybachhalle) anwesend.

März/April 1988

Es gab viele Aktivitäten im laufenden Jahr.  März: Landwirtschaftsschüler aus Tillois besuchen Klein-Winternheim. April: Besuch der Feuerwehr in Muizon. Mai : Fußball A-Jugend ist bei einem Turnier in Klein-Winternheim.

05.06.1987
Juristen aus Reims besuchen Klein-Winternheim und die Verbandsgemeinde Nieder-Olm.

28.02.–02.03.1987
Erstmals nehmen die französischen Freunde am Klein-Winternheimer Fastnachtsumzug teil. Sie hatten zu Hause einen Wagen gebaut unter dem Motto "Die Geschichte eines verlorenen Zahns" (Bürgermeister Vecten hatte bei seinem ersten Fastnachtsbesuch einen Stiftzahn verloren, der trotz intensiven Suchens nie mehr gefunden wurde).

15./16.11.1986
Der MGV Klein-Winternheim gestaltet mit zwei Chören aus den Nachbargemeinden von Muizon ein schönes Konzert in der französischen Partnergemeinde.

September 1986
Die Fußball A-Jugend folgt einer Einladung des Muizoner Fußball- Clubs zu einem Turnier. Die Feuerwehr besucht ihre Kameraden in Muizon. Treffen von zwei Kriegskameraden aus dem Ersten Weltkrieg (M. Nuixe, H. Löschen).

15./16.06.1986
Die Feuerwehr nimmt bei der Einweihung des neuen Gerätehauses in Muizon teil.

17./18.05.1986
3. Bürgerfahrt nach Klein-Winternheim. Einen bunten Abend gestalteten die Ortsvereine am Samstag abend. Sonntags war das Pfingstturnier der Fußballer, oder man konnte den Tag frei gestalten.

22./23.03.1986
Besuch der Feuerwehrkameraden aus Muizon. Eine große Übung und der Besuch bei der Berufsfeuerwehr in Mainz standen auf dem Programm. Abends ging’s zum gemütlichen Beisammensein in die Feuerwehrhalle. Als Überraschung gab es nach dem guten Abendessen um Mitternacht noch gebackenen Camembert, den so mancher Franzose staunend begutachtete. Gebackenen Käse?

09./10.11.1985
Die Teilnehmer des Zeltlagers in Frankreich finden sich zu einem Nachtreffen in Klein-Winternheim ein.

21./22.09.1985
3. Bürgerfahrt nach Muizon. Nach einem herzlichen Empfang ging am Abend die Post ab. Die Klein-Winternheimer Musiker brachten dabei so manchen französischen Tänzer ins Schwitzen, da sie solche Klänge nicht gewohnt sind. Nach einem schönen Wochenende trat man die Heimreise leicht ermüdet an.

17.–27.07.1985

Gemeinsames Zeltlager der Kinder und Jugendlichen in Frankreich. Dieses fand mit ca. 100 Teilnehmern in der Nähe von Reims statt.

07./09.06.1985
Bürgermeister Vecten übermittelt dem MGV 1885 Klein-Winternheim zum 100jährigen Bestehen viele Grüße und Glückwünsche aus Muizon.

18./19.05.1985
Eine Fußballdelegation aus Klein-Winternheim ist in Muizon zu Gast.

11./12.05.1985

Eine Abordnung der Feuerwehr nimmt an einem Kongreß des Departements Marne teil, der in Muizon stattfand.

29./30.10.1984
Die Jugendspieler des Tennisclubs Blau-Weiß Klein-Winternheim sind in Muizon zu Gast.

12./13.05.1984
2. Bürgerfahrt nach Klein-Winternheim. Neben einer Fußgänger-Rallye durch Klein-Winternheim fand abends in der Radsporthalle eine Disco statt. Dabei gaben die französischen Gäste eine gesangliche Kostprobe mit einem deutschen Lied. Die Klein-Winternheimer Landfrauen ließen es sich aber auch nicht nehmen, ihr in französisch einstudiertes Lied zur Welturaufführung zu bringen.

30./31.03.1984
Die neue Sporthalle in Muizon wird feierlich eingeweiht. Verschiedene Ortsvereine aus Klein-Winternheim nehmen teil, so auch erstmals der Radsportverein 1921.

24./25.09.1983
25 Muizoner kamen nach Klein-Winternheim, denn sie hatten den sechsten Platz bei einem deutsch-französischen Sprachwettbewerb für Deutsch belegt. Sie gewannen die Reise nach Klein-Winternheim, eine Schiffstour auf dem Rhein und die Besichtigung von Rüdesheim.

10.-20.08.1983
Gemeinsames Zeltlager der Klein-Winternheimer und der Muizoner Kinder und Jugendlichen in der Eifel.

14./15.05.1983

2. Bürgerfahrt nach Muizon. In regelmäßigen Abständen sollen diese Besuche stattfinden, um neue Familienkontakte zu knüpfen und alte zu vertiefen. Rund 120 Bürger machten sich auf den Weg nach Muizon. Drei Radfahrer (H. Kissel, H. Fleck, J. Maid) nahmen dieses Treffen sehr ernst und fuhren die 450 km in vier Tagen nach Muizon. Bei gemischtem Wetter hatten sich die Muizoner ein schönes sportliches Rahmenprogramm einfallen lassen.

15./17.04.1983
Klein-Winternheimer Landwirte machen ihren Jahresausflug nach Muizon und von dort einen Abstecher nach Paris.

01./02.05.1982
Partnerschaftsfeier in Klein-Winternheim. Die Gäste aus Muizon werden herzlich begrüßt. Mit Reden der Bürgermeister und Rednern verschiedener Institutionen wird die Freundschaft nochmals in Klein-Winternheim besiegelt. Der Weg zum vereinten Europa ist wieder ein Stück kürzer geworden. Feierlich wird der Muizoner Platz eingeweiht. Abends ist ein großer Ball in der Radsporthalle.

03./04.04.1982

Eine Schola aus Klein-Winternheim verweilt zur Einweihung der renovierten Kirche in Muizon.

24./25.10.1981
Partnerschaftsfeier in Muizon. Mit Festreden auf dem "Square de Klein-Winternheim" und Unterzeichnung der Urkunden durch die Bürgermeister Junkers und Vecten wurde die Partnerschaft besiegelt.
Am Abend traf man sich zum Tanz, um sich kennenzulernen und Freundschaften zu schließen.

April/Mai 1981
Gemeinderat und Vertreter der Ortsvereine aus Muion sind in Klein- Winternheim (01.-03. Mai). Und der SV Klein-Winternheim weilt mit seinen Fußballern in Muizon.

04./05.04.1981

Die Einladung zum "Tag der Feuerwehr" in Klein-Winternheim wird von den Kameraden aus Muizon angenommen. Die Kommandanten Erwin Schreiber und M. Victoire besiegeln die Freundschaft der Wehren.

Dezember 1980
Nach Beratungen der Gemeindegremien scheint die Partnerschaft bald perfekt.

27./28.9.1980
Erste offizielle Einladung der Klein-Winternheimer

30./31.8.1980

Der SV Klein-Winternheim mit seinem Vorsitzenden D. Gabel knüpft erste Kontakte mit dem Muizoner Fußballverein und hat eine AH-Mannschaft für zwei Tage in Klein-Winternheim empfangen.

28./29.6.1980
Eine Delegation aus Klein-Winternheim fährt nach Muizon. Durch rege Kontakte während der letzten Monate zeichnet sich ab, daß beide Gemeinden an einer Partnerschaft interssiert sind. Man spricht erstmals von offiziellen Beziehungen zwischen dem rheinhessischen Klein-Winternheim und dem Champagner-Ort Muizon.

15./16.02.1980
Auch eine kleine Delegation von Gemeindevertretern aus Muizon (Abbadie, Brègeon, Caquot, Férot, Quittat, Vecten) will sich Klein-Winternheim, den Ort der Rosen und des Weins, anschauen und hatte sich das Fastnachtswochenende ausgesucht.

27./28.10.1979
Eine kleine Delegation des Klein-Winternheimer Gemeinderates (Eckert, Flohr, Hackl, Schäfer) machte sich auf den Weg, um sich diese Gemeinde anzusehen. Man stand nach diesen ersten Kontakten mit Muizon, das von der Größe und der Struktur Klein-Winternheim ähnlich war, der Sache positiv gegenüber.

April/Mai 1979
Die Gemeinde Klein-Winternheim ist im Jahre 1979 auf der Suche nach einer französischen Partnergemeinde. Der Klein-Winternheimer H.-J. Schäfer hat erste Kontakte mit Familie Férot geknüpft und gibt den ersten Hinweis auf eine Gemeinde namens Muizon, die ca. 10 km hinter Reims und 120 km vor Paris liegt.

01.-03.05.1987
4. Bürgerfahrt nach Muizon. In den drei Tagen konnten uns die französischen Freunde einiges bieten. Besuch einer Champagnerkellerei in Epernay, und abends galt es den Ball mit viel Champagner gut zu überstehen. Auf der Rückreise war für die Busfahrer ein Besuch in Verdun eingeplant.

Anregungen, Fragen

Partnerschaft
Klein-Winternheim - Muizon

Marie-Luise Taube
Vorsitzende
Telefon: +49(0) 6136 8219

Sabine Maaß
stellv. Vorsitzende
Telefon: +49 (0) 6136 850 413