Zum Hauptinhalt springen

DER NEUE BIBEL-GARTEN VON OBER-OLM:

Ein Treffpunkt für Menschen und Natur – mitten im Ort

Fotos, die die rasante Entwicklung des Gartens und seine Vielfalt zeigen – von der Mandelblüte im Februar bis zur Einweihung im Juli diesen Jahres


(2023) In Ober-Olm entsteht ein Garten mitten im Ort, der einladend für Besucherinnen und Besucher ist und der gleichzeitig der Natur ihren Raum gibt:  Ein neu geschaffener Bibelgarten am zentralen Martinsplatz nimmt seine vielversprechende Form an. Das ist Grund genug für uns aus Klein-Winternheim, sich dort umzusehen, denn so einen Platz haben wir in unserem Ort noch nicht, könnten ihn aber gut gebrauchen.

Der neue Garten liegt zwischen der Ober-Olmer Kirche St. Martin und einer alten Scheune, gehört zum "Pfründe-Vermögen" der katholischen Gemeinde. Die Ideengeberin für die Neugestaltung ist Kathrin Fiederling vom Pfarrgemeinderat der katholische Pfarrgruppe St. Andreas & St. Martin. Zahlreiche Ehrenamtler haben das Projekt bisher unterstützt, es gab vor Kurzem als Anerkennung den Ehrenamtspreis der VG Nieder-Olm.

Der Bibelgarten soll in Ober-Olm, das innerorts weder einen öffentlichen Park noch eine gestaltete Grünfläche besitzt, ein attraktives Angebot werden, für Menschen, die Kommunikation und Besinnung suchen, mit einer insektenfreundlichen Bepflanzung, einer neuen Zisterne, um Bewässern zu können, wenig Versiegelungen und vielem mehr. Sie selbst, so Kathrin Fiederling, schöpfe aus der Natur Kraft und sehe das Projekt unter dem christlichen Leitsatz "Eine Kirche, die teilt". Hier heißt das: "Teile die Ressourcen, die du hast und schaffe somit Möglichkeiten zur Begegnung“, wobei Klimaschutz und Ökologie nicht zu kurz kommen sollen.

Wir schauen uns in dem enstehenden Garten Anfang  Februar 2023 zum ersten mal um. Noch wartet der Garten darauf, dass die gesetzten Blumen aus dem Boden wachsen, die Bäume ihr Grün zeigen, ein Mandelbaum aber blüht schon und hat Besuch. Wir sehen einen liebevoll gestalteten Ort, der eine Idee davon gibt, was unserem Klein-Winternheim fehlt: ein geschützter Platz im Ort, mit "Aufenthaltsqualtät" und Natur zum Erleben. Bis zur Einweihung Ende Juli 2023 ist der Agenda-Fotograf Bodo Witzke immer mal wieder zu dem Garten gegangen und hat die eindrucksvolle Vielfalt und Entwicklung fotografisch dokumentiert – aber schauen Sie doch selbst: Auf über 120 Bildern können Sie sich einen Eindruck verschaffen, bis hin zum ökumenischen Eröffnungs-Gottesdienst.

(Die Zitate zum Ober-Olmer Bibelgarten stammen aus dem Artikel "Ein Hauch Bibel mitten in Ort" von Karin Weber (Bistum Mainz) – Am PC klicken Sie einfach auf das ersteBild, das dann groß wird; mit der rechten und linken Pfeiltaste klicken Sie sich dann vorwärts und rückwärts durch die Serie) 
 


Der neue Bibelgarten von Ober-Olm, vom Februar bis Juli 2023:

(Am PC kommen Sie durch den Doppelklick auf ein Bild zu einer größeren Ansicht. Rechts oben finden Sie dann noch einmal ein Symbol für "Vollbild", das Sie anklicken können. Mit den Pfleitasten können Sie sich durch die Serie navigieren. Viel Vergnügen!)

c. Bodo Witzke, 2023



Suchformular

Unsere aktuelle Fotoausstellung:

Hiwwelland – Spaziergänge im Tal und auf den Hügeln um das rheinhessische Klein-Winternheim

Hier geht zur umfangreichen Fotoserie und dem Essay zur rheinhessischen Landschaft von dem Agenda-Fotografen  Bodo Witzke


Die Lokale Agenda Klein-Winternheim:

Hintergrund

 "Global denken, lokal handeln" ...
... das ist das Motto der Lokalen-Agenda-Bewegung - und das ist auch unser Motto, hier in Klein-Winternheim ...
Mehr über uns erfahren

Was bisher geschah ...

Kontakt

Arbeitskreis Natur und Umwelt
Lokale Agenda 21, Klein-Winternheim
c/o Dr. Irene Wellershoff
An der Bordwiese 6
55270 Klein-Winternheim
Tel.: 06136-85421
E-Mail: LokaleAgendaKleinWinternheim@remove-this.t-online.de

Lokale Agenda 21