Zum Hauptinhalt springen

EIN WÄLDCHEN FÜR DEN KLIMASCHUTZ

Pflanzaktion mit 900 Bäumen und vielen Sträuchern in Klein-Winternheim

(1/2023) Die Ortsgemeinde Klein-Winternheim rief und viele, viele kamen. In einer tollen Aktion wurde ein Acker mit klimaverträglichen Bäumen und Büschen von über 100 Freiwilligen bepflanzt. Wir  dokumentieren die erfolgreiche Pflanzaktion  des neuen "Wäldchen am Wasserhaus" vom 14. Januar 2023 in einer umfangreichen Foto-Reportage (siehe unten).

Und um dieses Stück Land geht es, gelegen an der Pariser Straße, bei den Wasserhäusern, zwischen Ortseingang und dem Alois-Bugner-Kreisel. Der etwa 2000 qm große Acker soll zusammen mit einem bereits bestehenden Gehölzstreifen nach der Bepflanzung ein ökologisch hochwertiges Biotop ergeben, mit Bäumen und Büschen, die hoffentlich mit dem Klimawandel fertig werden, sagten Ortsbürgermeisterin Ute Granold und der Forstfachmann Dr. Gerhard Hanke, die das Projekt in die Wege geleitet hatten. 

Mit der "Stiftung Wald zum Leben", die in der Region bereits zahlreiche große Aufforstungsprojekte durchgeführt hat, sowie der Mainzer Volksbank MVB, die unter dem Motto "160 Jahre MVB – 16.000 Bäume für Rheinhessen"  die Pflanzen gespendet hat, waren erfahrene Kooperationspartner mit an Bord, die für das Gelingen der Pflanzaktion gesorgt haben.

Besonders erfreulich war, dass der Wettergott ein Einsehen hatte. Die Wettervorhersage hatte noch Dauerregen angekündigt, es blieb aber dankenswerterweise weitgehend regenfrei. ... wobei der Boden aber so feucht war, dass der Weg über die Fläche zum echten Abenteuer wurde, von dem sich die Pflanzer und Pflanzerinnen aber nicht abschrecken liessen.


Die Foto-Reportage

Auf dem PC klicken Sie am einfachsten auf das erste Bild, das dann groß wird. Danach können Sie sich mit der Pfeiltaste weiter durch die Serie klicken. Viel Vergnügen.

(c. Bodo Witzke / Lokale Agenda 2023))




Suchformular

UNSERE NEUE AUSSTELLUNG

LASST DEN HAYBACH WIEDER FLIESSEN! – Oder: Was Renaturierung mit "langem Atem" zu tun hat

Seit mehr als 40 Jahren gibt es Anstrengungen den Haybach, der von Klein-Winternheim über Ober-Olmer-Gemarkung bis nach Nieder-Olm fließt, zu renaturieren – seit er in den 50er und 60er Jahren im Rahmen von Flurbereinigungen in eine Art  schnurgeraden "Graben" verwandelt worden ist. Im Moment scheint es zu einem Wendepunkt in der Geschichte des malträtierten Baches gekommen zu sein, einige Äcker wurden von den Gemeinden gekauft um mit der Renaturierung anzufangen: Hier in unserer Ausstellung erfahren Sie die Geschichte zur Renaturierung, Hintergründe und den aktuellen Stand.


Die Lokale Agenda Klein-Winternheim:

Hintergrund

 "Global denken, lokal handeln" ...
... das ist das Motto der Lokalen-Agenda-Bewegung - und das ist auch unser Motto, hier in Klein-Winternheim ...
Mehr über uns erfahren

Was bisher geschah ...

Kontakt

Arbeitskreis Natur und Umwelt
Lokale Agenda 21, Klein-Winternheim
c/o Dr. Irene Wellershoff
An der Bordwiese 6
55270 Klein-Winternheim
Tel.: 06136-85421
E-Mail: LokaleAgendaKleinWinternheim@remove-this.t-online.de

Lokale Agenda 21