Zum Hauptinhalt springen

Das Ökoprojekt zum Mitmachen: Der neue Gemeinschaftsgarten von Nieder-Olm


(10/2022) Den Klein-Winternheimern ist der Naturfreund Reinhard Kleinschmitt ein Begriff, er hat u.a. den Randstreifen neben der Haybachhalle auf dem Weg zum Kindergarten St. Franziskus ehrenamtlich begrünt, die Lokale Agenda dokumentierte das. Jetzt lernen ihn auch die Nieder-Olmer kennen, denn vor einiger Zeit ist er aus Klein-Winternheim nach Nieder-Olm umgezogen – und hat dort gleich zusammen mit Marlu und Werner Schmitt ein Ökoprojekt zum Mitmachen (nicht nur für Nieder-Olmer) gestartet. Es geht um die Neuanlage eines ökologischen Gemeinschaftsgartens, der übrigens noch Gärtnerinnen und Gärtner sucht, die Lust auf gemeinschaftliche Gartenerfahrungen und frisches Gemüse haben. (Für Kurzentschlossene hier gleich die Mailadresse des Gemeinschaftsgartens  zur schnellen Kontaktaufnahme: gemeinschaftsgarten_niederolm@t-online)

Zum Hintergrund: An der Selz, neben dem Nieder-Olmer Stadtgarten und einer Blühwiese mit Bienenprojekt, soll auf einer städtischen Fläche von 3000 qm der geplante Gemeinschaftsgarten entstehen. Einen Plan haben die Gemeinschaftsgärtner der Gemeinde schon vorgelegt. Zur Zeit, im Herbst 2022, ist die Fläche eingesät und es sollen Büsche und Bäume vielleicht schon bald gesetzt werden. Wer hier helfen will, einfach die Initiatoren und ihre Mitstreiter unter der angebenen Mailadresse anschreiben.

(Hinweis zur Ansicht auf dem PC: Einfach auf das erste Bild klicken, das gross wird – und sich dann mit den Pfeiltasten weiter durchklicken.)



Suchformular

UNSERE NEUE AUSSTELLUNG

LASST DEN HAYBACH WIEDER FLIESSEN! – Oder: Was Renaturierung mit "langem Atem" zu tun hat

Seit mehr als 40 Jahren gibt es Anstrengungen den Haybach, der von Klein-Winternheim über Ober-Olmer-Gemarkung bis nach Nieder-Olm fließt, zu renaturieren – seit er in den 50er und 60er Jahren im Rahmen von Flurbereinigungen in eine Art  schnurgeraden "Graben" verwandelt worden ist. Im Moment scheint es zu einem Wendepunkt in der Geschichte des malträtierten Baches gekommen zu sein, einige Äcker wurden von den Gemeinden gekauft um mit der Renaturierung anzufangen: Hier in unserer Ausstellung erfahren Sie die Geschichte zur Renaturierung, Hintergründe und den aktuellen Stand.


Die Lokale Agenda Klein-Winternheim:

Hintergrund

 "Global denken, lokal handeln" ...
... das ist das Motto der Lokalen-Agenda-Bewegung - und das ist auch unser Motto, hier in Klein-Winternheim ...
Mehr über uns erfahren

Was bisher geschah ...

Kontakt

Arbeitskreis Natur und Umwelt
Lokale Agenda 21, Klein-Winternheim
c/o Dr. Irene Wellershoff
An der Bordwiese 6
55270 Klein-Winternheim
Tel.: 06136-85421
E-Mail: LokaleAgendaKleinWinternheim@remove-this.t-online.de

Lokale Agenda 21