P R E S S E


Nachrichtenblatt der VG Nieder-Olm vom 27. Januar 2022

Erfolg beim Umzug der streng geschützten Zauneidechsen 2018 vom Baugebiet "An der Bordwiese" auf die Ausgleichsfläche "Am Wingertsweg". Den Artikel des Nachrichtenblattes lesen Sie HIER. Unseren interesssanten und detailreichen Bericht von 2018 finden Sie HIER (noch auf der alten Homepage).


Nachrichtenblatt der VG Nieder-Olm / Die Lokale Zeitung im Oktober 2021:

"Lasst uns unser Rheinhessen noch schöner machen!" – Infos über erste konkrete Erfolge auf dem Weg zur Haybach-Renaturierung verfügbar

Über die ersten konkreten Schritte Richtung Haybach-Renaturierung berichten die lokalen Zeitungen. Diese Schritte waren in einer Ausschussitzung des Klein-Winternheimer Gemeinderates der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Die LOKALE AGENDA dokumentiert das ausführlich:  Unsere interessante Homepage-Seite mit dem detailreichen und informativen Originalvortrag des Haybachbeautragten der VG Nieder-Olm, Dr. Gerhard Hanke, finden Sie hier.


NABUlettin im Sept. 2021: Artikel zur Begrünung des "Klein-Winternheimer Randstreifens"

Unter der Überschrift "'Bunt und fröhlich' statt 'traurig und trist' – Oder: Wie man einen Randstreifen zum Blühen bringt", hat das NABUlletin, die Mitgliederzeitschrift des NABU Mainz und Umgebung, einen Artikel zur Renaturierung des Randstreifens an der Klein-Winternheimer Haybachhalle durch Reinhard Kleinschmitt (in Zusammenarbeit mit der Lokalen Agenda und der Ortsgemeinde) gedruckt. Wir freuen uns über die Anerkennung, die das bedeutet und verlinken hier noch mal auf die ausführliche Dokumentation dieses schönen Projektes auf unserer Homepage.


Nachrichtenblatt und AZ im Juni 2021: 3-D-Ausstellung zu altem Dorfkern

Noch läuft die Fotoausstellung des Lokale-Agenda-Fotografen Bodo Witzke zum alten Dorfkern. Die moderne 3-D-Version in Zusammenarbeit mit KiWi finden Sie hier, eine traditionellere 2-D-Version hier auf der Seite der Lokalen Agenda.


LokaleZeitung zum Juni 2021: Aktion und Ausstellung des Agenda-Fotografen Bodo Witzke und der Kulturinitiative KiWi zum Thema "Dorfgestaltung"

Tausend Postkarten mit Motiven von historischen Bauwerken aus Klein-Winternheim verschenkt die örtliche Kulturinitiative KiWi, um auf eine virtuelle Ausstellung zum Thema der Dorfgestaltung aufmerksam zu machen, die vom 1. Juni bis 1. August diesen Jahres laufen soll. In der Ausstellung werden Bilder des Agenda-Fotografen Bodo Witzke gezeigt sowie ein Interview mit Volker Eckert von KiWi, der sich seit Jahrzehnten für eine Dorfgestaltungssatzung engagiert.

Zu einer größeren Ansicht des Artikels kommen Sie hier, direkt zur virtuellen 3-D-Ausstellung kommen Sie hier.


AZ vom 17. April 2021: Fotoausstellung "Totholz & Wunderland" des Agenda-Fotografen Bodo Witzke

Wir freuen uns, dass die AZ noch einmal auf die virtuelle 3-D-Ausstellung "Totholz & Wunderland" des Agenda-Fotografen Bodo Witzke aufmerksam macht, die er zusammen mit der Kultur-Initiative Klein-Winternheim KiWi realisiert hat. Hier geht es zu der 3-D-Ausstellung. Falls Sie technische Probleme mit dieser Form der Ausstellung haben, gibt es eine klassische 2-D-Ansicht auf unserer Homepage der Lokalen Agenda. Viel Vergnügen, wo auch immer Sie sich die Bilder anschauen.


Rheinhessen News im März 2021: "Totholz & Wunderland"

Im März eröffnet die 3-D-Fotoausstellung des Agenda-Fotografen Bodo Witzke mit dem Titel "Totholz & Wunderland" in Zusammenarbeit mit der Klein-Winternheimer Kulturinitiative KiWi. Es sind Aufnahmen aus den Naturschutzgebieten Deutschlands und anliegender Ländern, aber auch aus unserer unmittelbaren Umgebung, von der Ausgleichsfläche "Am Wingerstweg", vom Haybach, aus dem Ober-Olmer-Wald.

Die Ausstellung ist bis zum 15. Mai als 3-D-Ausstellung geöffnet. In 2-D-Version ist sie auf dieser Seite dauerhaft zu sehen.


LokaleZeitung im Dezember 2020: Drohnenfotobuch von Bodo Witzke

Über einige Jahre hat der Agenda-Fotograf Bodo Witzke den Ort Klein-Winternheim mit der Drohne fotografiert. Es gab eine Ausstellung im Rathaus, ein Youtube-Video und jetzt das Buch.

Informationen zum Projekt, dem Buch etc. finden Sie im Artikel der LokalZeitung.

Wenn Sie Interesse an dem Fotobuch haben, können Sie hier in das Buch hineinblättern.



LokaleZeitung vom 26. Juni 2020: Virtuelle Fotoausstellung der Lokalen Agenda Klein-Winternheim zeigt das Potential der Haybach-Renaturierung

Jetzt auch in der LokalenZeitung: Unter dem Titel "Der HAYBACH und sein POTENTIAL" zeigen wir als "Virtuelle Ausstellung", welche überraschende Vielfalt an Natur es auch an unserem eingzwängten und oft schlecht behandelten Haybach bereits heute an einigen Ecken gibt. Die Bilder können ein Gefühl dafür geben, was eine erfolgreiche Renaturierung Großartiges bewirken könnte, wenn die Natur aus den Nischen herausgeholt wird. Immerhin haben die anliegenden Gemeinden ein "Kommunales Gemeinschaftsprojekt" zur Renaturierung in die Wege geleitet.

Hier geht es zu dem Zeitungsartikel in der LokalenZeitung (den man in den meisten Browsern mit "strg +" zur besseren Lesbarkeit vergrößern kann)

Hier geht es zu unserer aktuellen Ausstellung "Der HAYBACH und sein POTENTIAL"


Lokalanzeiger der AZ vom 17. Juni 2020: Virtuelle Ausstellung zur Haybach-Renaturierung

Jetzt auch im Lokalanzeiger der AZ: Unter dem Titel "Der HAYBACH und sein POTENTIAL" zeigen wir als "Virtuelle Ausstellung", welche überraschende Vielfalt an Natur es auch an unserem eingzwängten und oft schlecht behandelten Haybach bereits heute an einigen Ecken gibt. Die Bilder können ein Gefühl dafür geben, was eine erfolgreiche Renaturierung Großartiges bewirken könnte, wenn die Natur aus den Nischen herausgeholt wird. Immerhin haben die anliegenden Gemeinden ein "Kommunales Gemeinschaftsprojekt" zur Renaturierung in die Wege geleitet.

Hier geht es zu dem Zeitungsartikel im Lokalanzeiger, (den man in den meisten Browsern mit "strg +" zur besseren Lesbarkeit vergrößern kann)

Hier geht es zu unserer aktuellen Ausstellung "Der HAYBACH und sein POTENTIAL"


Nachrichtenblatt vom 4. Juni 2020: Virtuelle Ausstellung zur Haybach-Renaturierung

Unter dem Titel "Der HAYBACH und sein POTENTIAL" zeigen wir als "Virtuelle Ausstellung", welche überraschende Vielfalt an Natur es auch an unserem eingzwängten und oft schlecht behandelten Haybach bereits heute an einigen Ecken gibt. Die Bilder können ein Gefühl dafür geben, was eine erfolgreiche Renaturierung Großartiges bewirken könnte, wenn die Natur aus den Nischen herausgeholt wird. Immerhin haben die anliegenden Gemeinden ein "Kommunales Gemeinschaftsprojekt" zur Renaturierung in die Wege geleitet.

Hier geht es zu dem Zeitungsartikel im Nachrichtenblatt, (den man in den meisten Browsern mit "strg +" zur besseren Lesbarkeit vergrößern kann)

Hier geht es zu unserer aktuellen Ausstellung "Der HAYBACH und sein POTENTIAL"

 

 


AZ vom 11. April 2020: Osterartikel zur Haybach-Renaturierung

Das ökologische Potential des Haybach will der Agenda- Fotograf Bodo Witzke mit seinen Bildern zeigen, die er im Frühjahr vor Ostern gesucht und gefunden hat. Obwohl der Bach an vielen Stellen bedauerlicherweise nicht mehr als eine "triste Rinne" ist, findet derjenige, der genau schaut, auch heute schon hier und da hoffnungsvolle Ecken, in denen sich etwas Natur zeigt, das belegen die Bilder von Erlenzeisig, Huflattich, Kormoran, Scharbockskraut etc. Doch dass die Natur am Haybach nur ein Nischendasein fristet, soll sich ändern. Glücklicherweise noch vor der Corona-Krise haben sich die Verantwortlichen der beiden Ortsgemeinden Ober-Olm und Klein-Winternheim sowie der VG Nieder-Olm zusammengefunden, um eine Art Fahrplan zu entwickeln, um - wie es die AZ ausdrückt - "Neues Leben durch Renaturierung" zu schaffen. Der Artikel zum Thema


Nachrichtenblatt vom 2. April 2020: Lasst uns ein Apfelbäumchen pflanzen

Eine tolle Aktion vom letzten Jahr geht weiter: Damals begrünte Reinhard Kleinschmitt einen Randstreifen an der Haybachhalle, in Kooperation mit der Ortsgemeinde Klein-Winternheim, der der Streifen gehört, und der LOKALEN AGENDA. Das tat er auch wegen der Kindergartenkinder, die hier regelmäßig vorbeikommen und die mehr Natur erleben sollten. Gleich zum Jahresanfang hat er wieder etwas vor ... Hier geht es zum aktuellem Artikel im Nachrichtenblatt. Und auf unserer Homepage finden Sie unsere ausführliche Seite zu den Aktionen des Naturfreundes Kleinschmitt, inklusive seiner Fastnachtsidee zum Thema.


Nachrichtenblatt vom 21. November 2019: Mehr als 10 Jahre buntes Leben auf der Ausgleichsfläche "Am Wingertsweg"

Vortrag des Fotografen der Lokalen Agenda Klein-Winternheim, Bodo Witzke, zu der Entwicklung der Ausgleichsfläche "Am Wingertsweg" in unserem Ort am Dienstag, den 26. November 2019, im Andreas-Cafe. Zur großen Artikelansicht geht es hier.


AZ Allgemeine Zeitung Mainz vom 16. November 2019: "Der Haybach soll wieder fließen"

AZ zur Haybach-Renaturierung

Nach den Beschlüssen der Ortsgemeinden Ober-Olm und Klein-Winternheim, in einem "kommunalen Gemeinschaftsprojekt" unter Einbeziehung "aller Akteure", die Renaturierung des Haybachs weiter voran zu treiben, berichtet die AZ in einem ausführlichen Artikel. Als Startzeitpunkt für Maßnahmen gibt die Klein-Winternheimer Ortsbürgermeisterin Ute Granold das Frühjahr 2020 an: Aus neuen Baugebieten soll dem Haybach mittels eines Trennwassersystems sauberes Wasser zugeführt werden. Den ganzen Artikel lesen Sie hier.


Lokale Zeitung vom 8. Oktober 2019: "Die kleine Wildnis nebenan"

Artikel zum Naturfoto-Vortrag "Die kleine Wildnis nebenan" des Agenda-Fotografen Bodo Witzke am Dienstag, den 24. September beim Dorf- und Geschichtsverein von Essenheim mit einem Schwerpunkt auf "unserer" Klein-Winternheimer Ausgleichsfläche "Am Wingertsweg". Den ganzen Artikel gibt es hier.


Nachrichtenblatt vom 4. Oktober 2019: "Die kleine Wildnis nebenan"

Artikel zum Naturfoto-Vortrag "Die kleine Wildnis nebenan" des Agenda-Fotografen Bodo Witzke am Dienstag, den 24. September beim Dorf- und Geschichtsverein von Essenheim. Den Artikel gibt es hier.


Lokalanzeiger vom 4. Juli 2019: Geplante Haybach-Renaturierung bleibt Thema

Die Initiative der beiden Ortsgemeinden Ober-Olm und Klein-Winternheim, den Haybach über Strecken zu renaturieren, bleibt für die Öffentlichkeit ein wichtiges Thema. Der Lokalanzeiger macht damit auf. Den ganzen Artikel gibt es hier.


AZ Allgemeine Zeitung Mainz vom 3. Juli 2019: Die Turmfalken von Klein-Winternheim

Mitten in unserem Dorf, am Muizoner Platz nisten Turmfalken hoch oben vor einem Giebelfenster in der Fensterhöhlung. Ende Juni sind drei Jungvögel gut zu sehen. Sie sind noch nicht flügge, in ein, zwei Wochen wird es so weit sein. Der Agenda-Fotograf Bodo Witzke kommt regelmäßg vorbei, um Fotos zu machen. Dann passiert das Unglück: Vermutlich die Hitze treibt die jungen Tiere aus dem Nest, sie irren auf der gegenüberliegenden Straße herum. Jetzt muss etwas geschehen. Über die Rettung berichtet die AZ, hier geht es zum Artikel.  Eine größere Fotostrecke finden Sie hier.

Übrigens: Wie wir dann erfahren haben, hatte die Freiwillige Feuerwehr Klein-Winternheim einen vierten Jungvogel etwa zwei Wochen vorher gerettet und in eine Auffangstation gebracht. Finden wir super!


AZ Allgemeine Zeitung Mainz vom 7. Juni 2019: "Haybach wieder naturnah gestalten"

Die Bürgermeister der Ortsgemeinden Ober-Olm und Klein-Winternheim, Matthias Becker und Ute Granold, haben eine Initiative angekündigt, Teile des Haybachs renaturieren zu wollen. Die Gemeinderäte beider Ortsgemeinden haben sich für das Vorhaben ausgesprochen. Der ehemalige Alzeyer Forstdirektor Dr. Gerhard Hanke koordiniert die notwendigen Gespräche mit allen Akteuren. Die AZ-Mainz berichtet unter der Überschrift "Haybach wieder naturnah gestalten". Den ganzen Artikel finden Sie hier.


AZ Allgemeine Zeitung Mainz vom 4. Juni 2019: "Kaffee mit Bodo Witzke"

Am 5. Juni 2019 findet ein Vortrag unter dem Titel "Spaziergänge in die Natur - von Orchideen und seltenen rheinhessischen Käuzen erzählt Bodo Witzke" in dem Lebendigen Museum von Klein-Winternheim statt. Es ist eine Veranstaltung der Landfrauen, die in ihre "Gute Stube" einladen, in Kooperation mit der Lokalen Agenda. Die Vorankündigung  der AZ zu der Veranstaltung in groß gibt es hier


Nachrichtenblatt vom 31. Mai 2019

"Spaziergänge in die Natur"

Am 5. Juni 2019 findet ein Vortrag unter dem Titel "Spaziergänge in die Natur - von Orchideen und seltenen rheinhessischen Käuzen erzählt Bodo Witzke" in dem Lebendigen Museum von Klein-Winternheim statt. Es ist eine Veranstaltung der Landfrauen, die in ihre "Gute Stube" einladen, in Kooperation mit der Lokalen Agenda. Die Vorankündigung  des Nachrichtenblattes zu der Veranstaltung in groß gibt es hier





Ausstellung zum Haybach

Besuchen Sie hier unsere virtuelle Ausstellung zur geplanten Haybach-Renaturierung.

Hintergrund

 "Global denken, lokal handeln" ...
... das ist das Motto der Lokalen-Agenda-Bewegung - und das ist auch unser Motto, hier in Klein-Winternheim ...
Mehr über uns erfahren

Lokale Agenda 21